Ökodumping


F: Wenn Deutschland oder die EU die Wirtschaft durch ein CO2-Budget steuerten, würden andere Länder dies als Konkurrenzvorteil nutzen und mit ihren weniger umfreundlichen Waren den Markt überschwemmen.

A: Die Frage berührt ein bekanntes und höchst ärgerliches Phänomen, das in Ländern mit fortschrittlichen Umwelt- und Sozialgesetzen zu regelmäßig zu großen Frustrationen führt, ist das Sozial- oder Ökodumping anderer Länder, die es mit dem Umweltschutz (noch) nicht so genau nehmen. Ein System von CO2- oder Syntropieabgaben könnte daher in einer globalisierten Welt nur Bestand haben, wenn an der Grenze des Wirtschaftsraums (z.B. EU) bei jeder Einfuhr entsprechende CO2- bzw. Syntropieabgaben auf die Waren aufgeschlagen würden. Die erforderlichen Zertifikate können auf einem Markt für CO2- bzw. Syntropierechte erworben werden, wobei die Administration des CO2-limitierenden Wirtschaftsraumes durch entsprechende Marktinterventionen dafür sorgen müsste, dass die Preise für CO2- bzw. Syntropierechte regelmäßig höher liegen als die Vermeidungskosten.
 
 
 
 
 
 
AUSSTIEG AUS DEM CRASH