Falscher Alarm

F: Wenn sich herausstellt, daß das mit dem CO2 ein falscher Alarm war, daß es gar keinen Teibhauseffekt gibt?

A: Erstens einmal werden die Hinweise, daß eine globale Erwärmung stattfindet, immer dichter und bestätigen damit die fast einhelligen Vorhersagen der Klimawissenschaftler; zweitens ist die Störung, die damit für die Biosphäre droht, von einer solchen Größenordnung, daß man sie auf keinen Fall riskieren dürfte, selbst wenn sie von geringerer Wahrscheinlichkeit wäre; drittens spielt es keine Rolle, ob der Klimaeffekt eintritt oder nicht: die Richtung des Rückzugs hinter die Grenzen der Nachhaltigkeit stimmt auf jeden Fall, und es dauert noch Jahrzehnte, bevor wir zu dem Punkt kommmen, an dem wir's genauer wissen wollen oder müssen.


 
 
 
 
 
 
AUSSTIEG AUS DEM CRASH